| Kategorie: Therapien

Viele Schmerzen, die wir im Alltag spüren, entstehen in den Muskeln. Die so genannten Muskeltriggerpunkte sind als eine der Hauptursachen für anhaltende Schmerzen und Fehlfunktionen zu sehen.Unter Myofaszialen Triggerpunkten versteht man eine übererregte Stelle innerhalb eines verspannten Muskels. Solche Muskelverhärtungen gibt es am ganzen Körper. Wenn diese aktiv sind, übertragen sie in Ruhe und Bewegung ein bestimmtes Schmerzmuster. Die Physiotherapie kann mit einer gezielten Behandlung helfen.

Weitere Infos erhalten Sie auf der Seite des Berufsverbandes IFK.e.V….

| Kategorie: Allgemein

In Deutschland wird viel und kontrovers über das Schlafen des Kindes im Elternbett diskutiert.

Die Meinungen gehen dabei weit auseinander:

so sagen die Befürworter, da es das natürlichste der Welt sei, sein Kind bei sich im Bett schlafen zu lassen – immerhin ist dies evolutionär belegt. Hätte ein Kind nämlich nicht bei Müdigkeit die Nähe der Eltern gesucht, hätte es die Nacht höchstwahrscheinlich nicht überlebt, sondern wäre von Hyänen verschleppt worden.

Die Gegner dagegen warnen, das das Kind nicht zur Eigenständigkeit erzogen wird, es verwöhnt wird oder gar das Schlafen im Elternbett die Gefahr des plötzlichen Kindstodes (SIDS – sudden infantile death syndrome) fördert.

Nun wurde eine neue Studie des britischen SIDS- Forschers Peter Blair herausgegeben.Bemerkenswert daran ist, das sie zum einen auf sehr guten, aktuellen Daten beruht und zum anderen qualitative Gesichtspunkte berücksichtigt: nämlich wie sich zum Beispiel Alkohol- oder Drogenkonsum der Eltern auf den plötzlichen Kindstod beim co-sleeping auswirkt.

Das Ergebnis der Studie ist dabei eindeutig: werden Risikofaktoren vermieden, ist das co-sleeping unbedenklich.

Der Kinderarzt und Autor Dr. Herbert Renz- Polster hat die Studie ausführlich analysiert und räumt mit eingefahrenen, weit verbereiteten Vorurteilen (z.B. von der Psychologin Annette Kast-Zahn, „Jedes Kind kann schlafen lernen“) auf.

Den ausführlichen Beitrag finden sie hier!

| Kategorie: Allgemein

Die Tage werden kürzer –  das Wetter ungemütlicher – der Arbeitsaufwand nimmt zum Jahresende  –

Sie fühlen sich angespannt und verspannt?

Wir verschaffen Ihnen Linderung!

Zum Beispiel durch eine wohltuende Massage mit anschließender Moorpackung. Muskelverspannungen werden gelöst; Sie fühlen sich entspannter und schöpfen wieder Kraft für die letzten Tage im Jahr.

Übrigens: Wir bieten auch Gutscheine an! Ein ideales Geschenk zu Nikolaus oder Weihnachten!

Informieren Sie sich über unsere Wohlfühl- und Präventionsangebote!

Wir freuen uns auf Sie!

Stress

| Kategorie: Allgemein

Den Sommer- und Ferienmonat August haben wir genutzt, einen Teil unserer Räumlichkeiten zu renovieren.

Während sich unsere Therapeuten in Ihrem wohlverdienten Sommerurlaub erholt haben, wurde ein Therapieraum mit 2 Kabinen rundum erneuert.

Wir haben eine Stellwand ab- und eine Faltwand einbauen lassen. Eine sogenannte Kassettendecke wurde eingehängt, tapeziert und gemalert und letzlich ein neuer Fußbodenbelag verlegt.

Wir finden, der Raum wirkt jetzt wärmer und bietet durch die flexible Einstellung der Faltwand die Möglichkeit, den Patienten mehr Raum für die Therapien zu geben.

 

Aber am besten Sie überzeugen sich selbst…..

Ihr Praxisteam

| Kategorie: Allgemein

Am letzten Wochenende haben wir, das Team der Physiotherapie Bastian, das gute Wetter genutzt und einen Fahrradausflug auf Deutschlands schönster Halbinsel, dem Fischland-Darß-Zingst gemacht.

Bei herrlichem Wetter und guter Laune sind wir von Ahrenshoop bis zum Darßer Leuchtturm geradelt. Dort haben wir eine gemütliche Pause gemacht, einige unserer Kollegen haben angebadet und sind boddenseitig wieder zurück gefahren.

Als würdigen Abschluß haben wir abends ein kleines, feines Restaurant in der Rostocker Altsstadt besucht.

 

Wir wünschen allen Patienten einen schönen, sonnigen Sommer!

DSCN2088DSCN2145Betriebsausflug Darß 2014-06-14 048Betriebsausflug Darß 2014-06-14 045DSC00115DSC00113

| Kategorie: Allgemein

EUFH

Im Sommer 2009 verabschiedete der Bundestag einen Gesetzesentwurf, nach dem therapeutische Heilberufe fortan in Deutschland auch studiert werden dürfen. Neben dem Abschluss zum staatlich geprüften Physiotherapeuten können an einem Studienabschluss interessierte Schüler nun auch die akademischen Grade Bachelor und/oder Master in den jeweiligen Ausbildungsrichtungen erlangen. Ein Weg wurde geschaffen, um dem anspruchsvollen Beruf des Physiotherapeuten, wie in vielen anderen Ländern, eine angemessene Ausbildung zu bieten

Seit 2012 bietet die europäische Fachhochschule (EUFH) in Rostock den Studiengang Physiotherapie an. Die theoretischen Inhalte werden von Dozenten an der Hochschule gelehrt. Im Fachbereich Pädiatrie (Kinderheilkunde) hospitieren die Studenten unseren ausgebildeten und zertifizierten Kindertherapeuten. Wir ermöglichen ihnen, anhand unserer kleinen Patienten direkt die verschiedenen Krankheitsmuster, die in den Vorlesungen erlernt wurden, zu erkennen. Zudem erleben Sie, wie unsere Kindertherapeuten Behandlungsmethoden in spielerischer Form anwenden. Nach den Therapieterminen werten dann die Studenten mit dem Therapeuten gemeinsam das Erlebte aus.

Wir freuen uns, den Physiotherapie- Nachwuchs unterstützen zu können um die Qualität der physiotherapeutischen Leistungen stetig zu verbessern.

Weitere Infos zum Studiengang der Phsiotherapie Bachelor/ Master of science finden sie hier!

| Kategorie: Kinderphysiotherapie

 

Babymassage1 Babymasssage2

 

Babymassage3

Die Babymassage gilt heutzutage als hip und chic. Sie ist aber viel mehr als das:

Tradition

Die Babymassage ist in der westlichen Welt erst seit dem 20. Jahrhundert bekannt. Sie wurde auf mehreren Indienreisen von dem französischen Frauenarzt und Geburtshelfer Fréderic Leboyer entdeckt. Dort ist sie eine seit Jahrhunderten weitergegebene Kunst, deren Ursprung in der indischen Aryuveda liegt.

Positive Wirkungen (körperlich)

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Tausende von Nervenenden verbindet sie mit allen Organen und Geweben des Körpers. Daher kann über die Haut das gesamte Körper- Geist- System des Menschen beruhigt und positiv beeinflusst werden.

Die Babymassage

  • stärkt die Verdauungskraft und beugt so Blähungen und Koliken vor
  • verbessert die Durchblutung der Haut und der Muskulatur
  • reguliert den Muskeltonus
  • wirkt schlaffördernd
  • stimuliert Myelinbildung und damit die Reifung des Nervensystems
  • baut die Stoffwechselgifte ab
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers
  • unterstützt die Durchblutung der Kopfhaut
  • fördert einen gesunden Haarwuchs und kräftigt die Haarwurzeln (www.babymassage.de)
Positive Wirkungen (geistig)

Untersuchungen zeigen: Babys, die häufig gestreichelt werden sind weniger anfällig für Stress und besonders an ihrer Umwelt interessiert. Die körperliche Nähe hilft den Eltern, die Bedürfnisse des Babys besser kennenzulernen und zu verstehen. Der lebenswichtige Bonding- Prozess wird gefördert, denn das Baby kann sich schnell geborgen und sicher fühlen. Es lernt, darauf zu vertrauen, dass ihm nichts widerfahren kann, solange es geliebt und geachtet wird. Tiefenpsychologen sprechen in diesem Sinne von einer Art Urvertrauen. Es beeinflusst maßgeblich, wie ein Mensch mit der Außenwelt in Kontakt tritt, sich in ihr zurechtfindet und vor allem, wie er Beziehungen zu anderen Menschen empfindet. Für Eltern weckt das Massieren des eigenen Babys tiefe Glücksgefühle und Zärtlichkeit für das Kind im Herzen, unterstützt die liebevolle Kommunikation zwischen Mutter/ Vater und Kind, schenkt beiden Beteiligten geistige und körperliche Entspannung, hilft dabei, das neue Familienmitglied mit allen Sinne zu geniessen und noch viel mehr…(www.babymassage.de)

Unsere Kurse

Unsere zertifizierte und ausgebildete Kinder- und Babytherapeutin Kathleen Lehr bietet regelmäßig Babymassage- Kurse im Geburtshaus am Vögenteich in Rostock an. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Baby.

| Kategorie: Therapien

Schlaganfall

Rund 250.000 erleiden jährlich einen Schlaganfall. Die Folge sind zunächst oft halbseitige Lähmungen mit anschließender Bewegungsstörung.

Aktuelle Studien zeigen nun, das für die Rehabilitation nicht teure Bewegungsroboter oder spezielle Laufgeräte einen Vorteil bieten: vielmehr das alltagsbezogene, individuell auf den Patienten abgestimmte Training mit dem Physiotherapeuten bietet langfristigen Erfolg.

Unsere Physiotherapeuten sind neurologisch geschult und speziell für dieses Behandlungsmuster bei Schlaganfall zertifiziert.

Mehr zum Thema erfahren Sie auf Klicken des folgenden Links:

http://www.ifk.de/patienteninformationen/wie-erhalte-ich-physiotherapie/therapeutensuche/144-patienteninformation/patienten-aktuell/2291-schlaganfall-studie

| Kategorie: Allgemein

SONY DSCUm unseren Ansprüchen an Qualität und Professionalität gerecht zu werden, bildet sich unser Team fortlaufend weiter. Am 14.03.2014 fand unsere erste interne Fortbildung des Jahres 2014 in unseren Praxisräumen statt.

Read more »